Die für jedes Bauprojekt erstellte Spezifikation beschreibt die genauen Anforderungen an das Gebäude. Es beschreibt die Planung sowie die Produkte und Materialien, die diesen Anforderungen entsprechen. Daher ist eine solide Spezifikation ein wesentlicher Bestandteil der langfristigen Sicherung des Projekterfolgs. Obwohl Änderungen an einer genehmigten Spezifikation aus verschiedenen Gründen vorgenommen werden können, ist es wichtig, eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen, bevor vom Original abgewichen wird.

Einhaltung von Vorschriften und Gesetzen

Die Komplexität der Einhaltung aller relevanten Gesetze – einschließlich der Brandschutz- und Zutrittsvorschriften – bedeutet, dass bei Nichteinhaltung einer Spezifikation die Gefahr besteht, dass die installierten Türen nicht wie gewünscht funktionieren. Wenn beispielsweise die Kraft, die ein bestimmter Türschließer ausübt, zu hoch ist, werden die Gebäudeinsassen die Türen schwer zu öffnen finden. Dies erhöht nicht nur das Risiko, dass Brandschutztüren „verkeilt“ werden, sondern auch das Risiko, dass der Türschließer von den Hausbewohnern entfernt wird. Wenn die Öffnungskraft zu gering ist, können sich Brandschutztüren nicht vollständig schließen. Dies beeinträchtigt den Schutz des Gebäudes und der Insassen im Falle eines Brandes.

Langfristige Kosten

Die Wertanalyse wird oft als der Haupttreiber für Spezifikationsschalter identifiziert. Finanzieller Druck kann dazu führen, dass Elemente des Gebäudes gegenüber dem ursprünglich spezifizierten Produkt verändert werden, um die Anfangskosten zu senken. Dies kann zwar den kurzfristigen Druck verringern, aber die langfristigen Investitionen zur Erhaltung des gesamten Gebäudes erhöhen. Denn Türen und Türbeschläge gehören zu den am häufigsten genutzten Elementen eines Gebäudes. Es werden jährlich Tausenden von Öffnungs- und Schließzyklen unterzogen, die über die gesamte Lebensdauer potenziell Millionen betragen.

Wartung unter Einhaltung von Spezifikationen

Ein letzter zu berücksichtigender Faktor ist die längerfristige Einhaltung der ursprünglichen Spezifikation. Bei Austausch von Türbeschlägen oder Ersatzteilen im Rahmen der regelmäßigen Wartung und Instandhaltung ist es wichtig sicherzustellen, dass sie den Anforderungen der Originalspezifikation sowie allen geltenden Rechtsvorschriften entsprechen. Ungeeignete Teile können dazu führen, dass die Tür nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Um eine solide Spezifikation zu gewährleisten, wird empfohlen, dass ein vertrauenswürdiger Lieferant frühzeitig in den Prozess eingebunden wird. Somit könnnen richtige Lösungen gefunden und detaillierte Informationen in die Spezifikation aufgenommen werden. Auf diese Weise kann die Produktleistung zum Vergleich herangezogen werden. Dies ist von entscheidender Bedeutung, wenn ein Auftrag im Anschluss an eine Ausschreibung vergeben wurde. Dadurch wird sichergestellt, dass der Vorschlag der ausgewählten Organisation weiterhin den Anforderungen des Planungsauftrags entspricht. Dies kann während des gesamten Bauprozesses weiter unterstützt werden, indem planmäßige Inspektionen der laufenden Arbeiten durchgeführt werden. Das ist wichtig um alle Probleme zu unterstützen, die frühzeitig im Prozess entdeckt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert