Von flexiblen Arbeitszeiten bis hin zu Anlagen oder Entwürfen zur Maximierung des Tageslichts – das Wohlbefinden am Arbeitsplatz stand in den letzten zehn Jahren in der Architektur von Büros im Vordergrund. Wachsendes wissenschaftliches Interesse und unzählige daraus resultierende Studien unterstreichen die Bedeutung der Schaffung von Arbeitsplätzen, die sich positiv auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Teammitglieder auswirken.

Die Mathematik hinter diesen Ergebnissen ist einfach: Je mehr Wellness-orientierte Arbeitsumgebungen vorhanden sind, desto gesünder und produktiver sind die Mitarbeiter tendenziell, was nicht nur zum Endergebnis beiträgt, sondern den Unternehmen auch hilft, die besten Talente anzuziehen und zu halten.

Millennium, ein Bürogebäude am Rande der Schweizer Stadt Lausanne, das 2021 eröffnet werden soll, verkörpert viele der neuesten Design-Innovationen zur Maximierung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz für ein glückliches und effizientes Berufsleben.

Innovatives Design für Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Der ultra-moderne und halbmondförmige Entwurf von Millennium, der von dem Schweizer Architekturbüro Ensemble entworfen wurde, ähnelt der Topographie des davor liegenden Genfer Sees. Angesichts des zukunftsweisenden Charakters des Millenniums könnte man die Halbmondform jedoch leicht als Metapher für ein neues und mutiges Zeitalter der Arbeitsplätze interpretieren.

Millennium, das als Technologie-Inkubatorzentrum konzipiert wurde und bereits als eines der innovativsten intelligenten Gebäude weltweit gilt, verfügt über die erste anpassungsfähige Fassade. Indem sie den Zusammenhang zwischen reichlich Tageslicht und Wohlbefinden am Arbeitsplatz erkennt, greift die Millennium-Fassade auf eine Glastechnologie zurück, die wie eine verstellbare Sonnenbrille für das Gebäude wirkt.

Die Technologie wurde mit Hilfe eines eigenen Teams speziell für Millennium entwickelt. Dank der sanften, allmählichen Übergänge der Scheibentöne auf der Fassade von ganz klar bis voll getönt, geniessen die Büroangestellten einen weiten Blick auf die Schweizer Landschaft, immer mit dem perfekten Licht, das zu ihnen passt.

Annehmlichkeiten zum Arbeiten und Leben

Der zwölfstöckige Werkkomplex umfasst 15.000 m2 Verwaltungsflächen, weitere 3.000 m2 entfallen auf Dienstleistungen wie Auditorien und Konferenzräume für bis zu 500 Personen, einen von der Autobahn zugänglichen Parkplatz mit 500 Stellplätzen sowie einen Speiseraum mit mehr als 500 Sitzplätzen.

Da die darin ansässigen Technologieunternehmen unsere Zukunft gestalten, bietet Millennium die Annehmlichkeiten eines Fünf-Sterne-Hotels für professionelle Exzellenz. Dazu gehören administrative Dienstleistungen wie Concierge, Post und Versand, Veranstaltungs- und Reisemanagement sowie Kindertagesstätten.

Freizeit, Entspannung und Vergnügen sind jedoch die zentralen Pfeiler des Arbeitslebens im Millennium. Führungskräfte können im Fitnessstudio eine Yoga- oder Tanzstunde nehmen, sich mit einer Massage oder einer Schönheitsbehandlung verwöhnen lassen, im Leseraum bei einem Buch entspannen oder zum Friseur gehen, um sich einen neuen Haarschnitt verpassen zu lassen.

High-Tech-Integration für maximales Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Die Schöpfer von Millennium reagierten auf die komplexen Bedürfnisse einer multifunktionalen Arbeitsumgebung mit vollständiger Technologieintegration, indem sie eine zentralisierte App für alles in dem intelligenten Gebäude verwendeten.

Wir haben eine einzigartige Art der Kommunikation mit den Gebäudenutzern eingeführt, die die menschliche Erfahrung auf eine völlig neue Ebene hebt.

Stéphane Galley, Projektleiter bei Millennium

„Wenn Sie das Gebäude betreten, erkennen die Sicherheitsschleusen Ihre Identität automatisch und senden die Informationen über eine Erkennungssoftware an die intelligenten Aufzüge. Ein Aufzug wartet auf Sie und bringt Sie direkt auf Ihr Stockwerk“, sagt Stéphane Galley, Projektmanager bei Millennium.

Auch wenn die Eingriffe in die Sicherheits- und Zutrittsssysteme des Gebäudes minimal sind, bieten diese Systeme ein Maximum an Sicherheit.

Da das Konzept des ersten Gebäudes einen selbstverständlichen Erfolg haben wird, ist ein zweites Millennium bereits in Vorbereitung, um die Zukunft der Arbeit neu zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert