Die Pandemie hat weiterhin Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Doch sie scheint den technologischen Fortschritt nicht gebremst zu haben, sondern ihn – im Gegenteil – sogar noch zu verstärken. Im Zeitalter der digitalen Transformation, das wir derzeit erleben, tauchen beinahe täglich neue Lösungen und Verbesserungen auf, die den Prozess der Digitalisierung und Automatisierung beschleunigen.

Eine Deloitte-Umfrage ergab, dass die Zahl der intelligenten Automatisierungsprojekte im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um 58 % zugenommen hat – und bis heute steigen die Zahlen weiter an.

Auch der weltweite Softwaremarkt für künstliche Intelligenz (KI) wächst rasant: Bis 2025 wird er, mit einem Anstieg von 15 Milliarden US-Dollar allein im Jahr 2025, voraussichtlich einen Wert von 126 Milliarden US-Dollar erreichen.

Unabhängig davon, wie sich die Pandemie entwickelt, werden die nächsten Jahre zweifellos von bedeutenden und sich schnell entwickelnden Innovationen geprägt sein.

Wir haben fünf der wichtigsten Technologietrends ausgewählt, die unser Leben im Jahr 2022 und darüber hinaus verändern werden, und die Auswirkungen der fortschreitenden Automatisierung und Digitalisierung auf alle Bereiche unseres Alltags analysiert.

1. Cleantech

Nachhaltigkeit ist nicht nur ein aktueller Trend. Der dringende Bedarf an umweltfreundlichen Lösungen, die unseren Planeten schonen, hat dem Erfolg von „Cleantech“ Vorschub geleistet.

Cleantech ist die Bezeichnung für die verschiedenen Methoden und Lösungen zur Verbesserung der ökologischen Nachhaltigkeit. Dazu zählen nicht nur erneuerbare Energien, Innovationen im Bereich des Abfallrecyclings oder Lösungen zur Verbesserung der Energieeffizienz, sondern alle Verfahren, die dazu geeignet sind, die durch die Menschen verursachten Umweltbelastungen zu verringern.

Auch im Jahr 2022 wird der Wert des Cleantech-Marktes weiter steigen. Dabei sorgen die von Unternehmen getätigten Investitionen in Milliardenhöhe dafür, dass Cleantech mehr und mehr in unseren Alltag integriert werden kann.

2. Smart Home

In den letzten zehn Jahren haben uns Smart Homes – also Lösungen, die nicht digitalisierte Häuser intelligenter machen – ein sichereres, komfortableres und nachhaltigeres Leben ermöglicht.

Durch die zunehmende Verbreitung dieser Technologien wird unser Leben mehr und mehr von Digitalisierung und Automatisierung beeinflusst. Intelligente Schlösser, Haushaltsroboter und Sprachassistenten gewinnen im Alltag weiter an Bedeutung und sogar die Instandhaltung und die Pflege von Gebäuden geht zunehmend automatisiert und digitalisiert vonstatten.

3. Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen

Zweifellos ist KI eine der faszinierendsten Technologien der Welt und diejenige mit der schnellsten Entwicklung. Ihr Potenzial scheint nahezu grenzenlos.

Im Jahr 2022 und darüber hinaus wird künstliche Intelligenz zahlreiche Branchen verändern, darunter das Gesundheitswesen, das Bauwesen, das Sicherheitswesen, das Finanzwesen, die Luftfahrt, die Landwirtschaft und viele mehr.

Die Auswertung enormer Datenmengen bleibt dabei ihre größte Stärke. Unternehmen, Innovatoren und Regierungen erhalten durch den Einsatz von KI zusätzliche Informationen, anhand derer sie neue Strategien und Lösungen entwickeln können.

4. Metaversum

Das Metaversum (engl. Metaverse) ist eine virtuelle Welt, die ein besonders intensives Nutzererlebnis bietet. Es kombiniert die Funktionen sozialer Medien mit AR (Augmented Reality) und VR (Virtual Reality). Nutzer können mittels Kryptowährung im Metaversum interagieren.

Das Metaversum stand kürzlich im Rampenlicht, als CEO Mark Zuckerberg den Facebook-Konzern in „Meta“ umbenannte und ihn als „soziales Technologie-Unternehmen“ bezeichnete.

Welche Auswirkungen diese virtuelle Welt auf unsere Gesellschaft haben wird, lässt sich aktuell nicht vorhersagen. Zukunftsforscher hoffen, dass es Menschen zusammenbringt, die Umweltbelastung verringert und seinen Nutzern wirtschaftliche, soziale, pädagogische und berufliche Vorteile bietet.

5. Blockchain

Nach einer langen Zeit der Ungewissheit wurde die Blockchain nun als mögliche Lösung für viele technologische Herausforderungen des täglichen Lebens anerkannt.

Es wird geschätzt, dass die Industrieausgaben für Blockchain bis 2022 11,7 Milliarden US-Dollar überschreiten werden.

Dabei hat die Blockchain-Technologie bereits einige Schlüsselindustrien – beispielsweise in den Bereichen Finanzen, Verwaltung, Transportwesen, Logistik, Gesundheitswesen, Gemeinnützigkeit und vielen anderen – umgekrempelt und wird dies auch weiterhin tun. Ihre weitere Entwicklung verspricht eine Zukunft mit sichereren, vertrauenswürdigeren und transparenteren Transaktionen.

Fazit

„Man sieht keine Verbindung zwischen den Punkten, wenn man nach vorn schaut. Man kann sie nur verbinden, wenn man zurückblickt. Man muss sich also einfach darauf verlassen, dass diese einzelnen Punkte sich in der Zukunft irgendwie verbinden werden […]“, sagte Steve Jobs 2005 in einer Rede vor Studenten der Stanford University.

Alle hier genannten Technologien gab es bereits vor 2022 und auch in diesem Jahr werden sie nicht vollständig ausgereift sein. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass sie sich weiter entwickeln, Fortschritte machen und unser Leben in einer Weise beeinflussen werden, die wir uns derzeit noch nicht vorstellen können. Dadurch werden sie uns helfen, alle Punkte zu verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert